PINK:

Stichworte: Junge Weiblichkeit, Optimismus, Schockierendes, Kindlichkeit, Unseriösität, Peinlichkeit, Künstlichkeit, Sexyness

 

„Man muss lachen, bevor man glücklich ist, weil man sonst sterben könnte, ohne gelacht zu haben“, sagte Jean de la Bruyère und beschrieb somit einen wichtigen Aspekt dieser Farbenergie. Viele Nachschlagewerke sehen in der Farbe Pink lediglich eine zusätzliche Beschreibung von Rosa. Im Deutschen wird es jedoch teilweise, besonders im Modebereich, in einer etwas anderen Bedeutung benutzt, nämlich als ein Rosa mit einem Zusatz von Blau. Dieses „Pink“ wirkt etwas schriller, intensiver und weniger weich als Rosa.

 

Pink ist tatsächlich weit davon entfernt, zart oder kindlich zu sein, und als „gereiftes“ Rosa, welches die Lieblichkeit in Frechheit, das Selbstbezogene in Extraversion umgewandelt hat, zu einer „erwachsenen“ Farbe geworden.

Gefühle und Romantik, jedoch gepaart mit einem Schuss Frechheit und Provokation - positiv und strahlend drängt sich diese Farbenergie in den Vordergrund. 

 

Wenn wir keine Angst davor haben, unsere Persönlichkeit zu zeigen und unsere Gefühle zu offenbaren, uns optimistisch über das, was uns festhält und grübeln lässt, hinweg setzen, und mit einem Augenzwinkern versuchen, Konventionen zu umgehen, müssen wir die Mauern nicht mit Gewalt niederreißen, die Probleme nicht mit zu großer Ernsthaftigkeit angehen. Was hindert uns daran, einfach über sie zu lachen?

 

Bei einer starken Aversion dieser Farbe dürfen Sie sich fragen, inwieweit Sie sich erlauben, die Hemmungen fallen zu lassen! Naivität und Unseriosität sind Begriffe, die Sie möglicherweise am allerwenigsten mit sich selbst in Verbindung bringen wollen. Naivität bedeutet allerdings auch, offen zu sein und an das Gute zu glauben. Unseriosität heißt auch, einfach Spaß am Leben zu haben.