FIGURTYP I - SUPERMODEL!

Wie Ihr als SUPERMODEL Proportionen schafft - nach dem Fotoshooting, versteht sich ;-)

 

Figurtyp I:

Der I-Figurtyp zeichnet sich durch einen insgesamt schlanken bis dünnen Körperbau mit geraden Schultern, einer eher kleinen Oberweite, wenig Rundungen und sehr schlanken Hüften und Beinen aus. Die Schultern sind genauso breit wie die Hüften oder etwas breiter.

Psychologischer Effekt:

Tja, Frauen mit diesem Figurtyp werden fast noch mehr angefeindet als ihre molligen Schwestern! Durch ihren asketisch wirkenden, sehr schlanken Körperbau wird diesen Frauen alles mögliche unterstellt - von super-diszipliniertem Essverhalten über Lustfeindlichkeit bis hin zur Magersucht. Wirklich ausgesprochen nett... Ich gehe davon aus, dass 9 von 10 Frauen, die Kate Moss als "Hungerhaken" bezeichnen, einfach nur neidisch sind. Und das müssten sie überhaupt nicht, wenn wir endlich mal begreifen würden, dass wir alle schön sind... wie wir eben nun mal sind, Ladies, der Körperbau steckt in den Genen! Punkt. Es gibt genug dieser angeblichen Hungerhaken, die sich ihre Chips und die Schokoriegel mit Cola hinunterspülen - und dennoch nicht zunehmen. Unfair? Vielleicht. Lasst Euch nicht irritieren, ihr I-Frauen, von bösen Zungen und neidvollen Blicken - und geht unbeirrt Euren Weg. Aber stylisch, okay? Siehe unten!


Vielleicht interessiert Euch auch:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0