Farben gekonnt kombinieren: FARBTYP SOMMER/WINTER

WIE IHR MIT HILFE DES FARBKREISES FARBEN HARMONISCH UND "GEKONNT" MITEINANDER KOMBINIEREN KÖNNT UND DABEI DIE BLICKE AUF EUCH ZIEHT - am Beispiel des SOMMER/WINTER-MISCHTYPs

Auch den SOMMER/WINTER-MISCHTYPEN fehlen in ihrer Palette bestimmte wichtige ENERGIEFARBEN - s. auch im Post "3 plus 3..."!

Abgesehen davon, dass Ihr es Euch vermutlich nicht leisten wollt und könnt, nach der Farbberatung die komplette Garderobe umzustellen, solltet Ihr auf die "falschen Farben" keinesfalls verzichten! Bleibt natürlich die Frage: wie kombiniere ich jetzt die "RICHTIGEN" mit den "FALSCHEN" Farben...? 

 

Mit Hilfe eines einfachen Schemas könnt Ihr künftig Farben mixen und trotzdem eine gewisse Farbharmonie beibehalten... dabei könnt Ihr mit Hell-Dunkel-Kontrasten spielen, und somit bestimmen, wie "laut" Euer Outfit sein soll. Vielleicht finden sich in Eurem Kleiderschrank Teile, die Ihr so noch nicht zusammengestellt habt - probiert's aus!

Beispiele für den SOMMER/WINTER-MISCHTYP:

von oben links nach unten rechts:

1. analoge Farbkombi in Dunkelblau und Petrol.

2. die Farbe Lila (Violett) kombiniert mit Bordeaux-Rot: sehr schöne analoge Kombi für den SOMMER/WINTER!

3. Komplementär-Kombination mit Bordeaux-Rot zu warmem Grün

(eine Farbe, die dem SOMMER/WINTER eigentlich nicht steht!)

4. "SOMMER/WINTER"-Petrol (eine Farbe, die auch dem HERBST-FARBTYP steht!) kombiniert mit einem nicht typischen leuchtenden Rot - eine tolle komplementäre Farbkombi.

5. Kontrast-Kombination mit Indigoblau und Sonnengelb.

6. nochmal Violett - diesmal mit der Kontrastfarbe Orange kombiniert (die dem SOMMER/WINTER auch nicht steht, aber als wichtige ENERGIEFARBE eben am Unterkörper getragen wird!)


Vielleicht interessiert Euch auch:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0