Drei plus Drei gegen das (Farben-)Einerlei... der SOMMER-WINTER-MISCHTYP

WIE IHR MIT SO GENANNTEN BASIS- UND AKZENTFARBEN SYSTEM UND LEICHTIGKEIT IN DEN KLEIDERSCHRANK BEKOMMT... am Beispiel des SOMMER-WINTER-MISCHTYPs

2 Beispiele für den SOMMER-WINTER-MISCHTYP:

Mit der einfachen Formel "3 plus 3" gelingt es Euch mit nur 6 Farbtönen - 3 BASIS- und 3 AKZENTFARBEN - auf unkomplizierte Weise, mehr Ordnung in das System Eures Kleiderschranks zu bringen und damit künftig weniger zeitlichen Aufwand zu betreiben. Mit diesen 6 Farbtönen könnt Ihr Euch für Job, Freizeit und für bestimmte Anlässe ohne besondere "Styling-Kenntnisse" die perfekte Basisgarderobe zusammenstellen, denn: ALLES PASST ZU ALLEM!

 

Die Palette des SOMMER-WINTER-Mischtyps besteht aus klaren bis gedeckten, kühlen, mittleren bis dunklen Farbtönen. Gerade weil dem S/W-Mischtyp die dunklen, blau- und violetttonigen Farben am besten zu Gesicht stehen, wirkt dieser Farbtyp häufig sehr mystisch und geheimnisvoll. Ähnlich wie beim SOMMER-FARBTYP fehlen auch hier die "Farbknaller" wie leuchtendes ORANGE oder ROT.

 

Im Job bzw. in einem eher konsevativen Berufsumfeld könnt Ihr die "korrekt" und "erwachsen" wirkenden Farbtöne herausgreifen, die Eure Palette zu bieten hat.

 

 

Kühle, dunkle BRAUN-NUANCEN wie BITTERSCHOKOLADE, SCHWARZBRAUN, GRAU und ANTRAZIT, sowie MARINE oder INDIGOBLAU sind Eure perfekten BASIS-TÖNE.

Als AKZENTFARBEN eignen sich für die S/W-Mischtypen BORDEAUX-ROT, DUNKELBLAU, AUBERGINE, VIOLETT oder PETROL.

 

Die klassische "weiße Bluse" ist gerade für die S/W-Mischtypen ein kleines "Problemchen", denn gerade diesem Farbtyp stehen eben nun mal KEINE HELLEN FARBEN. Wenn WEISS im Berufsfeld sein muss, greift zu einem WOLLWEISS (WEISS mit leichtem GRAUANTEIL) und peppt die Bluse mit einem schicken Seidentuch oder einer Halskette in einer dunklen Farbnuance aus der Palette auf - und schon erzielt Ihr eine ganz andere Wirkung. Weiteres dazu auch in einem meiner nächsten Blogartikel zur BUSINESS-GARDEROBE für die jeweiligen FARBTYPEN.

 

Als S/W-Mischtypen solltet Ihr zudem darauf achten, dass Ihr wichtige ENERGIEFARBEN wie ORANGE, ROT, SONNENGELB oder warmes BRAUN nicht komplett als Klamotte entsorgt. Tragt diese Farben beim Sport, bei der Gartenarbeit oder auch am Unterkörper, auch wenn sie Euch nicht stehen! Oder benutzt wenigstens eine Wolldecke zum "auf-dem-Sofa-Fläzen" in den genannten Farben...

 

Und nicht vergessen: FARBT UND STYLT, was das Zeug hält!!!


Vielleicht interessiert Euch auch:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0